Advent - Musikalischer Abendgottesdienst 2011

Auch 2011 fand am 4. Advent (18.12.) ein musikalischer Abendgottesdienst statt.
Wiederum unter der Leitung von Gudrun Paul und der Organisation von Heike Schüz stimmte uns ein stattlicher Chor von SängerInnen und Sängern aus Nellingsheim / Wolfenhausen / Ergenzingen / Bondorf / Remmingsheim und Rottenburg auf Weihnachen ein.


  • Der Chor zog mit dem Kanon "O klare Sonn, du schöner Stern" ein.
  • "Komm, komm selige Zeit" intonierte der Chor anschließend.
  • Dann begann der Chor mit einem weiteren Kanon das Lied "Macht hoch die Tür", welches dann gemeinsam mit der Gemeinde in allen 4 Strophen gesungen wurde.
  • Etwas moderner ging es mit dem Liedsatz "Siehe, dein König kommt zu dir" weiter.
    Nach Psalm und stillem Gebet hörten wir ein
    Menuett  für zwei Trompeten  aus der Feuerwerksmusik
    von G.F. Händel.
  • Nach einer Lesung sang der Frauenchor die Lieder
    - Hirtenlied: Es lagen im Felde die Hirten bei Nacht 
    - Erde singe, dass es klinge
    - Die Nacht zu Bethlehem ist unser Tag
    Zwischendrin wurden 2 schwäbische Mundartstücke "Weggataler Kripple", geschrieben von Sebastian Blau, vorgetragen.
  • Nach der Ansprache von Pfr. Dr. Rexer folgte das Musikstück
    "Siciliano für Flöte solo" von G. Ph. Telemann.
  • Anschließend sang die Gemeinde das Lied "Die Nacht ist vorgedrungen" (EG 16, Str.1 - 5).
  • Danach musizierte der Chor und die Streicher die Kantate
    "Ihr lieben Hirten fürchtet euch nicht" von A. Hammerschmidt.
  • Nach den Fürbitten und dem "Vater Unser" folgte ein weiteres Musikstück für Alt- und Querflöte.
  • Anschließend an den Segen sang der Chor noch das Lied:
    "Fröhlich soll mein Herze springen".

Mitwirkende:
Projektchor mit Sängerinnen und Sängern aus Neustetten,
Ergenzingen, Bondorf und Rottenburg

Violine:             Mirijam Schüz, Regina Seitz
Cello:                Magdalena Röhrenbach
Flöten:              Heike Schüz, Gebhard Schüz
Trompeten:       Moritz Paul, Oliver Paul

Orgel/ Klavier:   Klaus Seitz
Gesamtleitung:  Gudrun Paul

 

Das Opfer wurde für die Kirchenmusik in unseren Gemeinden erbeten.